Serviettentechnik – Die Zweifachfaltung (Tafelspitz)

Serviettentechnik – Die Zweifachfaltung (Tafelspitz)

Eingetragen bei: Deko Tipps & Tricks | 0

In der Serie „Serviettentechnik“ werden wir Ihnen verschiedene Formen der Serviettenfaltung präsentieren.

Wenn Sie sich schon immer gefragt haben wie Top-Restaurants oder Veranstalter ihre aufwendige Serviettenfaltung umsetzen, sind Sie hier genau richtig. Wir zeigen Ihnen in dieser Serie unterschiedlichste Techniken, von der einfachen und schnellen Faltung, bishin zu hochkarätigen und anspruchsvollen Serviettentechnik.

Die Zweifachfaltung (Tafelspitz)

Die Zweifachfaltung ist eine sehr schnelle, einfache aber auch sehr klassische Falttechnik. Sie können diese Servietten zu unterschiedlichsten Anlässen verwenden, denn auch für besondere Anlässe wie Hochzeiten oder Jubiläen können Sie diese Falttechnik mit einem einfachen Trick aufwerten und sehr schön wirken lassen. Wie genau Sie das machen, zeigen wir Ihnen weiter unten im letzten Schritt. Ansonsten ist diese einfache und schlichte Technik eher für Alltagssituationen wie beispielsweise zum Frühstück oder zum Kaffee geeignet.

Vorteile und Nachteile auf einen Blick

+ Schnell herzustellen

+ Möglichkeit der Aufwertung durch Variationen

+/- Einfach und Schlicht

– Relativ zugempfindlich weil nicht so standfest wie andere Techniken

– Nicht gut aufzubewahren bzw. vorzubereiten

Textanleitung

Serviettenfaltung_Zweifachfaltung_1

 

 

 

 

 

 

Im ersten Schritt legen Sie die Serviette direkt vor sich auf eine gerade Oberfläche.

Serviettenfaltung_Zweifachfaltung_2

 

 

 

 

 

 

Als nächstes klappen Sie die Serviette in der Mitte auf, sodass Sie nun doppelt so groß ist wie im ersten Schritt.

 

 

 

 

Die aufgeklappte Serviette glatt streichen und breit vor sich legen.

 

 

 

 

Nun klappen Sie die rechte obere Ecke zur Mittelfalte hin und drücken Sie die neue Faltstelle oben leicht an. Bitte nur leicht andrücken und auch nur im oberen Teil, es soll keine neue Faltstelle entstehen sondern eine noch leicht runde Linie.

 

 

 

 

 

Der gleiche Vorgang finden nun mit der linken oberen Ecke statt. Klappen Sie diese genauso zur Mitte hin wie bei der rechten Seite und drücken Sie diese ganz vorsichtig im oberen Bereich leicht an.

 

 

 

 

 

Im letzten Schritt klappen Sie die zwei Seiten zur Mitte hin zusammen und stellen Sie diese hin. Falls die Serviette nicht stabil genug sein sollte, können Sie die Spitze nochmals mit zwei Fingern nachziehen, sodass die Faltung stärker wird und die Serviette dadurch besser steht.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun können Sie entweder die Serviette alleine stehen lassen oder Sie falten noch eine zweite im Tafelspitz-Format. Diese Stellen Sie dann ganz einfach in die erste hinein, sodass die erste Serviette die zweite umschließt. Achten Sie darauf, dass die zweite Serviette kleiner sein sollte als die erste. In unserem Beispiel haben wir passend zur Tischdeko eine blaue Serviette verwendet und können somit sogar noch ein Farbspiel in die Serviettenform bringen. Die weiße Serviette hat die Maße 40x40cm und die Zweite 33x33cm.

Dies Variation eignet sich immer dann, wenn Sie eine Tischdekoration in verschiedenen Farben haben und diese dadurch auch in den Servietten wiederspiegeln wollen. Dieser einfache Trick wertet die sonst einfache Zweifachfaltung extrem auf. Probieren Sie es aus, Ihre Gäste werden begeistert sein!

Videoanleitung